MINIMAL HORSEMANSHIP: KLEINE DINGE – GROSSE WIRKUNG created by JÜRGEN GRANDE

yevssa08822

93173 Wenzenbach, Deutschland

Herr Jürgen Grande

  • Bitte anfragen!

Beschreibung

An Pferden wird zuviel rumgemacht.

Es ist eine äußerst lukrative Industrie entstanden. Die Läden sind voll mit Ausrüstung, Zusatznahrung, Medizin und guten Ratschlägen in Bild und Schrift jeglichen Grades von Nützlichkeit. Das Internet birst geradezu von mehr oder minder schlauen Beiträgen. Spezialisten jeder Couleur geben sich in den Ställen die Klinke in die Hand.
Viel Lärmen um nichts.

Pferde sind von Natur aus zum Reiten eigentlich ungeeignet. Ein Pferd das geritten wird, bringt damit ein Opfer. Dieses Opfer müssen wir uns jedoch verdienen. Und die Kosten, die das Pferd dafür trägt, sollten so gering wie möglich sein.

Ich lehne daher die üblichen Hilfsmittel ab. Dazu gehören Gebisse, scharfe Halfter, Hufbeschlag, Gerten und Peitschen, Sporen, Hilfszügel. Das ist unnützes Zeug.

Auch die heutige Mainstreamreiterei hat nach wie vor ihre Wurzeln im Militarismus der letzten Jahrhunderte, unterfüttert vom mathematischen Rationalismus der industriellen Revolution.
Mein erklärtes Ziel ist dagegen die Entmilitarisierung sowie Entmechanisierung des Pferdes, im buchstäblichen als auch im übertragenen Sinne. Das Kriegspferd hat ausgedient.

Minimal Horsemanship, wie ich es anbiete, bedeutet in erster Linie Vereinfachung, Ballast abwerfen, Fokus auf das Wesentliche, die Bildung eines soliden Fundaments. Erst wenn das Fundament stimmt, kann das Haus aufgestockt werden. Viele Leute fangen jedoch mit dem Dach an, und das geht ziemlich sicher schief.

Je weniger man von Pferden verlangt, desto mehr geben sie einem. Ein paar einfache Leitlinien und scheinbar kleine Dinge können große Wirkung entfalten. Das Weniger-Tun oder Nicht-Tun ist oft wirksamer als der stete Versuch, das Pferd nach Gutdünken in irgendeine Form zu zwingen.

Erfolge / Ausbildung / Qualifikationen

In den knapp drei Jahrzehnten meines Zusammenseins mit Pferden ist einiges passiert. Die anfänglichen unzähligen Reitstunden nach FN-Reglement brachten mich letztlich kaum weiter, außer zu der Einsicht, dass dies ein Ende haben muss. Dann kamen acht Jahre Parelli. Das war schon deutlich besser. Aber irgendwie kam für mein Empfinden dabei die Seele des Pferdes zu kurz. Ich stieß dann auf eine ganze Reihe alternativer Konzepte, die ich mit eigenen Pferden erproben konnte. Hängen geblieben bin ich dabei hauptsächlich bei Mark Rashid, der mir den weiteren, eigenen Weg wies und mich auf meiner Reise auch weiterhin inspiriert.

MEIN ANGEBOT: SIEHE PDF-DOKUMENT

Angebotsübersicht für Dich und Dein Pferd

Angebot:

Unterrichtssprache

Preisliste

Angebot Preis Beschreibung
Session 3-4 h 120.- Genaueres: siehe PDF-Anlage

Standort

Schlagwörter

Arbeitszeiten

  • Montag :
  • nach Vereinbarung
  • Dienstag :
  • nach Vereinbarung
  • Mittwoch :
  • nach Vereinbarung
  • Donnerstag :
  • nach Vereinbarung
  • Freitag :
  • nach Vereinbarung
  • Samstag :
  • nach Vereinbarung
  • Sonntag :
  • nach Vereinbarung

Copyright 2022 pferde.expert. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Seite erkennst Du die AGB und Datenschutzbestimmungen an.